Welche Behauptungen über Warzen stimmen wirklich?

24. Juni 2021

Die Hexe aus dem Märchen trägt eine große Warze auf der krummen Nase, im Mondlicht wird ein Faden im Garten vergraben. Fest steht: Um Warzen und ihre Behandlung ranken sich viele Mythen. An welchen Geschichten ist etwas dran? Wir klären auf!

Warzen verschwinden von allein

Ja, oftmals tritt die sogenannte „Spontanheilung“ ein. Eine Warze wird durch Viren verursacht. Wenn das Immunsystem stark genug ist, bekämpft es diese und die Warze verschwindet. Allerdings gilt das vor Allem für gewöhnliche Hand- und Fußwarzen. Die meisten Warzenarten sollte man behandeln (lassen), um zu verhindern, dass sie sich vermehren oder entzünden. Zumal es mehre Monate oder Jahre dauern kann, bis Warzen wieder von alleine verschwinden.

Man kann Warzen mit Hausmitteln zu Leibe rücken

Jein. Es gibt positive Erfahrungswerte über die Behandlung von Warzen mit Hausmitteln, wie etwa Teebaumöl oder Apfelessig – eine Übersicht haben wir hier zusammengestellt. Allerdings sind diese wissenschaftlich nicht belegt und können außerdem zu Hautreizungen führen und die Warzenbehandlung in die Länge ziehen. Lieber auf bewährte Mittel aus der Apotheke zurückgreifen, wie etwa zum Vereisen von Warzen.

Durch Besprechen kann man Warzen verschwinden lassen

Stimmt! Positive Gefühle und Gedanken aktivieren Bereiche im Gehirn, die genau die Botenstoffe freisetzen, die gezielt das Immunsystem beeinflussen. Dies hat zur Folge, dass die körpereigene Abwehr aktiviert wird und beginnt, die “Warzenviren” zu bekämpfen. Wunderheiler sprechen hier von “Besprechen”, Ärzte hingegen von Suggestion. Eine ähnliche Wirkung kann zum Beispiel auch eine Zeremonie haben, in der ein Faden vergraben wird, in den für jede Warze ein Knoten gemacht wird. Warzenheilung durch Suggestion führt insbesondere bei Kindern häufig zum Erfolg.

Die Warzenbehandlung ist extrem langwierig

Das kommt auf die Methode und auf die Warzenart an. Gewöhnliche Hand- und Fußwarzen, Dornwarzen und Stielwarzen lassen sich mithilfe der Vereisungs-Methode schnell und einfach behandeln. Nur wenige Sekunden wird die eiskalte Metallspitze auf die Warze gehalten. Nach circa zwei Wochen fällt die Warze einfach ab und neue, gesunde Haut kommt zum Vorschein. Andere Warzenarten, etwa Feigwarzen, werden über einen längeren Zeitraum mit einer speziellen, vom Arzt verschriebenen, Creme behandelt.

Warzen
Grafik: Warze beim Vereisen

Warzenbehandlung in Zahlen

  • 20-40 Sekunden dauert eine Warzenbehandlung mit einem Metall-Applikator – je nachdem, ob sich die Warze an der Hand oder am Fuß befindet.
  • 14 Tage braucht der Körper, um das beschädigte Warzengewebe abzubauen und neue gesunde Haut zu bilden.
  • Bei etwa jedem zweiten Menschen treten im Laufe des Lebens Stielwarzen auf.

 

Ähnliche Beiträge:

Consent Management mit Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen