So buchen sie günstigen Urlaub

20. September 2011

Sie wollen eine Urlaubsreise buchen? Mit diesen Tipps können Sie bares Geld sparen:

Preise vergleichen
Das ist die goldene Regel jeder Urlaubs-Buchung und gilt somit auch für Frühbucher-Angebote. Jeder Reiseveranstalter will sein Kontingent so bald wie möglich loswerden und hat unterschiedliche Ziele und Zeiträume im Angebot.

Auf den Grundpreis achten
Das Vergleichen von Frühbucherangeboten hat durchaus Tücken. Häufig wird zunächst nur mit prozentualen Rabatten geworben. Eine Reise, auf die es 80 Prozent Rabatt gibt, muss preislich aber nicht attraktiver sein als eine Frühbucher-Ermäßigung von 20 Prozent. Entscheidend ist, von welchem Ausgangspreis diese Ermäßigungen abgezogen werden.

Inklusiv-Leistungen der Angebote genau anschauen
Urlaubs-Extras – wie Verpflegung, Transfer, Verkehrsmittel, Ausflüge, Gebühren, oder im Winterurlaub Lift-Pass und Leih-Ski – treiben die Kosten schnell in die Höhe, wenn sie nicht im Preis enthalten sind. Wer bucht, sollte im Vorfeld genau checken, was das Angebot umfasst.

Hauptreisezeiten umgehen
Wer kein Problem damit hat, während der Weihnachtsfeiertage auf die Piste zu gehen, anstatt mit der Familie zuhause um den Christbaum zu sitzen, dem sind freie Pisten sicher, jedoch nicht zwangsweise günstige Angebote. Grundsätzlich sollten Schnäppchenjäger die Weihnachts- und Faschingsferien eher meiden. Bis Mitte Dezember und dann wieder im März und April – ausgenommen Ostern – ist die Zeit günstig für Winterferien. Gleiches gilt für Flüge zu den Sonnenzielen. Wer im Winterurlaub in den Süden flüchtet, sollte jedoch darauf achten, dass im Zielgebiet nicht gerade Regenzeit ist oder Hurrikans drohen.

Orte abseits des Massentourismus wählen
Es lohnt sich, bei der Wahl des Reiseziels etwas experimentierfreudig zu sein und auf kleinere, unbekanntere Gebiete auszuweichen. Zwei Geheim-Tipps für Skiferien sind beispielsweise Bansko in Bulgarien oder Jasna in der Slowakei. In diesen Ländern sind auch die Nebenkosten geringer und es lässt sich zusätzlich eine Menge sparen. Gleiches gilt natürlich auch für die Winter-Sonnen-Ziele. Montenegro ist zum Beispiel ein noch kaum erschlossenes Kleinod an der Adriaküste. Dort ist es bis in den Spätherbst und bereits ab März/April angenehm warm. Günstig sind derzeit auch Tunesien und Ägypten, Dahab auf dem Sinai am Roten Meer ist eine attraktive Alternative zu Sharm el Sheikh.

Ähnliche Beiträge: