Nespresso – Erfinder Eric Favre verkauft seine Firma Tpresso

12. Dezember 2013

Erfinder und Entwickler des Nespresso-Systems – und seine Frau Anna-Maria, die heute von den grössten chinesischen Tee-Experten als talentierte Teeverkosterin anerkannt wird, haben eine neue Revolution eingeleitet, und zwar eine Tee-Revolution. Über 30 Jahre lang hatten sie mit Hingabe nach einer optimalen Lösung zur Gewinnung der subtilen, hochflüchtigen Aromen grosser Teesorten geforscht. Dabei sollten alle Eigenschaften bis zum Augenblick der Verkostung hundertprozentig erhalten bleiben.

„Unsere Lösung bietet weit mehr als die blosse Verkapselung“, betont Eric Favre. So ist das Tpresso-Konzept aus langjährigen Überlegungen und 18 Jahren Forschungsarbeit sowie Testreihen in Zusammenarbeit mit „Meistern“ oft tausendjähriger Teegärten der berühmtesten Anbaugebiete – Darjeeling in Indien, Lung Chin und Yunnan in China und last but not least Gyokuro in Japan – hervorgegangen.

Die doppelte Herausforderung, der sich Eric und Anna-Maria Favre gestellt haben, bestand darin, die besten Teesorten der Welt auszusuchen und zugleich das Aufbrühen und die Gewinnung der Polyphenole sowie aller Aromen und Düfte bei sehr niedrigen Temperaturen (65°C bis 82°C) zu ermöglichen, was ihre hundertprozentige Erhaltung erlaubt. Bisher wurde der Grossteil der noch relativ bescheidenen Produktion auf dem chinesischen Markt vertrieben.

Da die Unterstützung einer grossen Unternehmensgruppe, die in der Lage gewesen wäre, Tpresso von Anfang an eine europäische bzw. weltweite Dimension zu verleihen, ausblieb, haben Eric und Anna-Maria Favre beschlossen, die Firma Tpresso und ihre Technologie zu verkaufen.

„Zwar haben wir diese Entscheidung nicht ohne Bedauern getroffen“, räumt Eric Favre ein. „Aber angesichts unseres Alters ist sie weise, denn wir hätten dieses fantastische Abenteuer nicht mit eigenen Mitteln erfolgreich zu Ende bringen können. Unsere Käufer dagegen haben die nötige Zeit und die nötigen Ressourcen. „Tpresso“, fügt Anna-Maria Favre hinzu, „gibt ihnen die Möglichkeit, eine neue Generation für den Genuss von Tee und Grüntee zu gewinnen, da das Konzept – genau wie Nespresso im Fall des Kaffees – die unverfälschte Entfaltung der Aromen erlaubt.“

Bei den Käufern handelt es sich um eine internationale Unternehmer- und Investorengruppe, die von der Co-Investor AG beraten wird und mit Blick auf die Übernahme die Gesellschaft nach Schweizer Recht T-Investor Holdings AG gegründet hat. Ihre Marketingstrategie, die auf die grössten Märkte der Welt abzielt, wird in Zusammenarbeit mit Lizenznehmern und Vertriebspartnern aufgebaut werden. Die Markteinführung ist 2014 vorgesehen.

Um den Erfolg zu gewährleisten, werden die Verwaltungsratsmitglieder und das Management der Tpresso AG das wertvolle Erbe der Familie Favre sowie ihr fachliches Know-how mit Überzeugung pflegen. Sie danken Eric und Anna-Maria Favre für all die Unterstützung, die sie ihnen bereits geleistet haben.