Luxury Community für ausgewählte Mitglieder

7. März 2010
Kommentare deaktiviert für Luxury Community für ausgewählte Mitglieder

Mit perfekt abgestimmten Lösungen für individuelle Kundenbedürfnisse hat sich Sandra Bulla, international einen Namen gemacht. Ob als Locationscout für Top-Designer, Betreuerin ausländischer Geschäftsleute oder als Personal Assistant: Diskretion und Professionalität sind und bleiben stets das Markenzeichen der Unternehmerin. Nun gründet Sie eine eigene Luxury Communitiy, den HCS Members Club. Hier sollen die Mitglieder individuell Dienstleistungen im Bereich Personal Assistance mit Schwerpunkt Reisen finde. Um Exklusivität zu wahren, ist der Club auf zunächst maximal 100 Mitglieder pro Land begrenzt: „Klasse statt Masse!“, so die Gründerin.
Was ihn ausmacht, sind die ganz realen, persönlichen Kontakte. Erfahrungen sollen Mitglieder im jährlichen Clubtreffen austauschen. Außerdem soll es Termine wie einem „Investoren-Meeting“ für oder ein „Ladies Golf Tournament“ geben. Ein exklusives Club-Hotel, das ausschließlich Mitgliedern zur Verfügung steht und von diesen für Veranstaltungen sowie zur Pflege und zum Ausbau von Kontakten genutzt werden kann, ist geplant. Wir sprachen mit der Sanra Bulla über Luxus und den HCS-Club.

Sandra Bulla im Interview

Sandra Bulla

Frau Bulla, was bieten Sie den Mitgliedern Ihren Clubs an?

Sandra Bulla: Einen persönlichen Assistenten-Service (Personal Assistant Services) via email, Telefon und natürlich auch vor Ort, wenn gewünscht. Darüber hinaus eine exklusive Reiseplanung für Unternehmer und Privatpersonen, die in dieser Form von keinem Reisebüro angeboten wird.
Zusätzlich profitieren die Mitglieder von fixen Arrangements, wie z.B. Golfurlaub in Andalusien, Ladies Only Arrangements, Vater-Sohn-Reisen, etc. und Sonderkonditionen unserer weltweiten Kooperationspartner.
Weiterhin gibt es 2x pro Jahr ein Mitgliedertreffen in ausgesuchten Luxushotels. Die Unterbringung, Verpflegung und das Rahmenprogramm sind für unsere Mitglieder selbstverständlich kostenfrei.

An wen richtet sich das Angebot? Wie kann man Mitglied werden?

Sandra Bulla: Der Club steht jedem Unternehmer und jeder Privatperson offen, die den Service eines Persönlichen Assistenten zu schätzen weiß und sich von zeitlichem Ballast befreien möchte. Wir legen ganz besonderen Wert auf die Qualität und Professionalität unserer Arbeit. Aus diesem Grund ist eine Begrenzung der Aufnahmekapazität unabdingbar.
Weiterhin profitieren auch Diejenigen von unserem Club, die an interessanten, neuen Geschäftskontakten interessiert sind und dabei besonderen Wert auf Diskretion legen. Nicht jeder möchte sein Anliegen der Öffentlichkeit präsentieren oder als Pseudonym in Online-Portalen kommunizieren.
nsere Mitgliedertreffen bilden für diesen Gedankenaustausch eine hervorragende Basis!
Wer sich am liebsten in Online-Communities austauscht und nach dem Prinzip „Mehr Masse als Klasse“ lebt, wird in unserem Club ganz sicher nicht glücklich werden.

Nach Eingang und Prüfung des Aufnahmeantrages ist ein jährlicher Mitgliedsbeitrag zu entrichten, in dem diverse Serviceleistungen und insbesondere die kostenfreie Teilnahme an den Clubtreffen bereits enthalten ist. Weitere Informationen und einen Aufnahmeantrag erhalten Interessierte via E-mail.

Was ist für Sie Luxus?

Sandra Bulla: Mein Unternehmen ist von Wertvorstellungen geprägt, die heutzutage leider immer häufiger in Vergessenheit geraten: Diskretion, Loyalität und Respekt. Menschen zu kennen, die nach diesen Wertvorstellungen leben, sind in der heutigen Zeit, in der alles immer schneller und anonymer laufen muss, wahrer Luxus.

Wie sind sie auf die Idee für den HCS Members Club gekommen?

Sandra Bulla: Viele meiner Kunden haben sich im Laufe der vergangenen 5 Jahre persönlich kennengelernt, neue Geschäftsfelder eröffnet und Kooperationen geschlossen.
Die Planung und Organisation derartiger Meetings gehört seit jeher zu meiner täglichen Arbeit und so konnte das Eine mit dem Anderen nützlich verbunden werden. Die Idee, interessierte Geschäftspartner zusammen zu bringen und ihnen gleichzeitig als Assistentin zur Seite zu stehen, faszinierte mich. Das war die Geburtsstunde des HCS Members Club.