Joyce Darkoh: Lässigkeit und natürliche Eleganz

29. August 2015

Die deutsche Designerin Joyce Darkoh gründete 2013 ihre eigene Herrenmarke unter dem Namen „Darkoh“. Mit dem Bestreben, ein individuelles Produkt für eine neue Generation modebewusster Männer zu schaffen, gibt sie ihrer Marke ein unverwechselbares Gesicht.

Joyce Darkoh kam bereits in frühen Kindertagen mit dem Schneiderhandwerk in Berührung. Die Tochter eines Ghanaern und einer Deutschen lernte vom Können ihres Vaters. Das Ergebnis der maßgenauen Arbeiten, der perfekt sitzende Anzug, war die stilprägende Erfahrung der jungen Joyce Darkoh.

Die Designerin Joyce Darkoh begann ihre Karriere nach den ersten Versuchen an der eigenen Nähmaschine, mit einem Modedesignstudium an der Modeschule Schloss Eller in Düsseldorf.

Vorerst arbeitete sie für Privatkundinnen, deren Formvorstellungen und Extravaganzen sich nur schwer mit ihrem eigenen Verständnis von Stil vereinbaren ließen. Eine neue Perspektive eröffneten ihr die Eindrücke der Londoner Savile Row. Die Einkaufsstraße in Mayfair, gelegen im Stadtbezirk City of Westminster, wird auch Goldene Meile des Schneiderns genannt.

Hier entdeckte Joyce Darkoh die klassische Maßschneiderei. Mit ihrem Mentor Antonio, einem erfahrenen Schnittmacher der legendären Savile Row, erlernte sie die Feinheiten, des überlieferten Bespoke Tailoring Handwerks. Ein altes Kunsthandwerk, das die Übersetzung der körperlichen Gegebenheiten in den perfekt sitzenden Anzug transformiert und des Trägers Persönlichkeit somit hervorhebt.

Amerikanischer Gründergeist

Der einzigartige Spirit des Big Apple beeinflusste die Designerin und sie erkannte eine neue Richtung in der Anzugkultur. Suitwear wird zur Streetwear. Die amerikanische Pop-Kultur zeigt elegante und stilvolle Männer in äußerst gut sitzenden Anzügen. Mit amerikanischem Unternehmergeist gründete sie 2013 die Marke Darkoh.

Joyce Darkoh möchte mit ihren Anzügen ein Gefühl von Individualität und Nachhaltigkeit vermitteln. Die Marke DARKOH erhält wie ein Pendel Anstöße aus zwei Welten. Farbe, Stoff und deren Kombinationen sind der Spiegel des modernen Zeitgeists. Dabei bleibt sie dem englischen Schnittstil jedoch treu, steht dieser Look doch für eine äußerst elegante Passform und zeigt eine figurbetonte Silhouette.

Ihre erste Kollektion präsentiert sie 2014 auf der New York Fashion Week, die Debüt-Looks sind inspiriert von den Stilikonen der 80er wie David Bowie oder Dave Gahan von Depeche Mode.

Die Anzüge werden ab August 2015 erstmalig für den deutschen Markt online vertrieben.