Gemütlicher Sonntag mit der Familie: So wird er zum Erfolg

4. Januar 2022

Gerade, wenn es draußen kühl, nass und ungemütlich ist, verbringen viele von uns ihre Sonntage lieber zuhause im Warmen. Schließlich ist der Wochentag prädestiniert dafür, es sich warm und gemütlich zu machen. Dass einem die Decke auf den Kopf fallen könnte – darüber müssen sich auch Eltern mit Kinder keine Sorgen machen, denn es gibt genug Dinge, mit denen man einen gemütlichen Familiensonntag füllen kann.

Länger liegen bleiben

Zugegeben: Besonders wer kleine Kinder hat, wird nicht bis ins Unermessliche liegenbleiben können, schließlich wollen die Kleinen bespaßt werden. Wer jedoch die Möglichkeit hat, kann den Sonntag nutzen, um mal lange im Bett zu bleiben. Wer Kinder hat, könnte den Wecker stattdessen einfach mal ein wenig früher stellen und so die gewonnene Zeit kuschelnd mit dem Partner oder der Partnerin im Bett genießen, bis sich der Nachwuchs meldet.

Ein gemütlicher Tag zu Hause
Foto: Paige Cody/ Unsplash

(Vor-)Lesen

Um die Zeit im Bett so lang wie möglich auszudehnen, können Sie Ihre Kinder stattdessen ins Bett einladen und den Morgen mit kuscheln und lesen verbringen. Schnappen Sie sich ein schönes Buch und lesen Sie den Kleinen etwas vor. Ist der Nachwuchs nicht mehr ganz so klein, kann sich stattdessen jeder sein eigenes Buch schnappen und Sie verlagern die Aktivität einfach auf die Couch. Mit einer schönen Tasse Tee oder einem großen Kakao ist der Wohlfühlfaktor vorprogrammiert.

Popcorn wie im Kino

Ist das Buch schon durchgelesen oder hat die Familie einfach keine Lust darauf, suchen Sie stattdessen gemeinschaftlich einen schönen Film aus, den Sie alle zusammen schauen können. Damit die passende Kino-Atmosphäre aufkommt, ist eine große Portion Popcorn genau das richtige. Es ist schnell und ohne großen Aufwand gemacht und schmeckt der ganzen Familie.

Gemeinsam spielen

Keine Lust auf Fernsehen? Wie wäre es stattdessen mit einer Runde „Mensch ärgere dich nicht“ oder einem anderen Gesellschaftsspiel? Gemeinsam zu spielen hat nicht nur positive pädagogische Eigenschaften – es macht vor allem großen Spaß, ist kommunikativ und bringt die Familie zusammen. Es gibt zahlreiche Spiele, die gemeinsam gemeistert werden können – ob Sie sich für einen echten Klassiker wie „Das verrückte Labyrinth“ oder eine Neuheit wie das Spiel des Jahres 2021 namens “MicroMacro: Crime City” entscheiden, ist dabei völlig egal.

Ganz viel kuscheln

Vor allem an trüben und kalten Tagen sehen wir uns häufig nach Nähe. Als Familie können Sie sich diese Sehnsucht schnell erfüllen und es sich kuschelnd gemeinsam auf der Couch gemütlich machen. Vielleicht möchten Sie sich dabei gemeinsam unter einer großen Decke einkuscheln, vielleicht drehen Sie stattdessen lieber die Heizung auf – doch wie auch immer Ihre Vorlieben sind: gemütlich sollte es sein. Das gilt auch für die Kleidung. Was spricht eigentlich dagegen, den Schlafanzug an einem gemütlichen Sonntag überhaupt nicht auszuziehen? Falls Sie die Kleidung tagsüber aber doch lieber wechseln, eignen sich bequeme Haus- oder Jogginganzüge sehr gut.

Den Ofen anschmeißen (wenn man einen hat)

Gedimmtes Licht, Kerzen, Lichterketten – um es sich so richtig gemütlich machen zu können, muss auch das Ambiente stimmen. Denn wer es zuhause gemütlich haben möchte, sollte auf einen hohen Wohlfühlfaktor achten. Wer einen Kamin zuhause hat, holt sich von vorneherein Gemütlichkeit ins Haus. Ein fauler Sonntag mit der Familie ist der ideale Zeitpunkt, um den Ofen mal wieder zu befeuern.

Ein langer Spaziergang

Gemütlichkeit muss nicht immer bedeuten, den ganzen Tag nur drinnen zu verbringen. Schnappen Sie sich doch einfach Ihre Familie und drehen Sie eine Runde im Wald oder spazieren Sie durch den Park. Dort gibt es auch für die Kleinen so einiges zu erleben. Schlechtes Wetter ist dabei nur eine schwache Ausrede, schließlich gibt es für jede Witterung die passende Kleidung. Außerdem haben Sie sich nach einem ausgiebigen Spaziergang die Couch mehr als verdient.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen