So gelingt der perfekte Hefeteig

24. März 2014

Er hat ein wunderbares Aroma, das Erinnerungen an die Kindheit weckt: der Hefeteig. Für viele gehört ein perfekt gelungener Hefeteig zur hohen Kunst des Backens. Doch mit den richtigen Rezepten – erprobt und gehütet über Jahrzehnte – gelingen Zöpfe und Rohrnudeln wie von Meisterhand.

Hefe gehört zur deutschen Backtradition einfach dazu. Backen mit Hefe ist überraschend vielseitig: Von Kuchen über Klein- und Siedegebäck bis hin zu herzhaften Kreationen wie Brot ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das zeigt auch das Backbuch „Köstliches aus Hefeteig“ von Rosenmehl. Aus ganz Bayern haben Verbraucher ihre liebsten und besten Heferezepte eingesandt: Ob klassischer Nuss-Hefekuchen, Wespennester oder Hauberle – die Vielfalt der Rezepte ist bemerkenswert. Der Grund dafür: Backen mit Hefe war früher ein fester Bestandteil des Alltags. Die Großmutter kannte die meisten Rezepte auswendig und gab sie an ihre Kinder und Enkel weiter. Doch heute finden immer weniger Menschen Zeit zum regelmäßigen Backen – traditionsreiche Rezepte und altes Wissen gehen so verloren. Rosenmehl möchte dies verhindern: Mit der Rezeptsammlung sollen alte Backtraditionen bewahrt und Rezepte sowie Tipps und Tricks mit vielen Verbrauchern geteilt werden.

Rosenmehl veröffentlicht nach den ersten beiden erfolgreichen Rezeptsammlungen „Die Schätze aus Omas Backbuch“ und „Weihnachtsbäckerei“ nun den dritten Rezeptband „Köstliches aus Hefeteig“. Auch in diesem Band finden sich wieder Rezepte und Geschichten, die von Backliebhabern aus ganz Bayern an Rosenmehl gesendet wurden. Fast in Vergessenheit geratene Hefeklassiker wurden ausgewählt und behutsam ins Hier und Heute übersetzt. Rosenmehl konnte bei der Auswahl und Überarbeitung auf über 100 Jahre Backtradition und Erfahrung zurückgreifen. Mit dem neuen Backbuch stehen alte Rezepte, Tipps und Geschichten einer neuen Generation von Backliebhabern zur Verfügung, die nun die Tradition des Backens mit Hefe neu für sich entdecken kann.