Entenhausen ist überall, die D.O.N.A.L.D.

9. Mai 2010

D.O.N.A.L.D, das steht für die “Deutsche Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus” und ist eine Vereinigung von Gleichgesinnten (sogenannten Donaldisten), die sich für die Familie Duck und die Erforschung der Welt, in der diese lebt (Entenhausen), interessieren.

Erklärtes Organisationsziel ist die Pflege, Förderung und Verbreitung donaldistischen Sinngutes heißt es in § 1.1. der Satzung.
Die D.O.N.A.L.D. führt die Bezeichnung “Deutsch” in ihrem Namen, weil sie ihre Grundlagen und Quellen vorwiegend aus den Publikationen des deutschsprachigen Raumes bezieht. Sie versteht sich dabei aber nicht als nationale Organisation.

Womit befasst sich die D.O.N.A.L.D.?
Ein Aspekt des Organisationslebens ist die donaldistische Forschung. In diesem Zusammenhang widmen sich Mitglieder der D.O.N.A.L.D. und interessierte Nichtmitglieder der Erforschung der Familie Duck und des Entenhausener Universums (bzw. der uns diesbezüglich überlieferten Quellen/Berichte) in jeglicher nur denkbaren Hinsicht. Bisher wurde z.B. bereits über geographische, physikalische, zoologische, botanische, medizinische, soziologische, volkswirtschaftliche, psychologische, genealogische, musikalische, künstlerische, architektonische, geologische, technische, linguistische, literarische und philosophische Themen geforscht. Wie nicht anders zu erwarten, ergaben sich dabei mehr neue Fragen als Antworten auf die alten. Die donaldistische Forschung hält daher eine Fülle interessanter Themen für jeden bereit, der sich aktiv an der Erforschung Entenhausens beteiligen oder deren Ergebnisse diskutieren möchte.

Die besten Zitate aus Entenhausen

Donald: »Hinaus in Feld und Flur! Hinauf auf Gipfel und Grat! Durch Hag und Heide, durch Moor, Modder und Morast!«
(aus »Die Eignungsprüfung«)

Track: »Es ist eine Lust im 20. Jahrhundert zu leben!«
(aus »Die schwimmende Insel«)

Panzerknacker: »Wozu sind wir Mitglieder im Interessenverband der Ein- und Ausbrecher?.«
»Ja, und dem Ringverein der Fälscher, Forstfrevler und Fassadenkletterer gehören wir auch an.
(aus »Der Fluch des Abbadon«)

Onkel Dagobert: »Leichtfertig ist die Jugend mit dem Wort und bar jeden Sinnes für geschäftliche Dinge!«
(aus »Das Goldschiff«)

»Choke! Puff! Sssss!« Donalds Auto streikt mal wieder.
(aus »Rat einmal!«)

Donald: »Herbei, herbei, ihr Herren! Ein köstlich Bad ist bereitet.«
(aus »Die Weihnachtswäsche«)

Onkel Dagobert: »Wer sind Sie, und was wollen Sie und warum?«
(aus »Die Weihnachtsgans«)

Donald: »Nichts als Wirtschaftswunder und Wirtschaftswundermänner, wohin man schaut! Trotzdem muß einer den Schmutz wegkehren, der dabei anfällt.«
(aus »Riskante Geschäfte«)

Donald: »Wenn man dauernd gewinnt, macht’s viel mehr Spaß!«
(aus »Das große Golfmogeln«)

Onkel Dagobert: »Leute, die Geld ausgeben, verstehen nichts von den wahren Freuden eines Kapitalisten. (Schnorch! Schnurch!)«
(aus »Der reichste Mann der Welt«)

Donald: »Schönen guten Morgen, junge Frau! Sie sehen ja fabelhaft aus! Doch zur Sache! Ich bin Ihr Lieblingsvertreter in Weihnachtskarten.«
Entenhausener Hausfrau: »Fnf!«
(aus »Ein poetisches Weihnachtsfest«)

Club der Milliardäre: »Die marinierten Marderfilets waren ein Gedicht!«
(aus »Ein poetisches Weihnachtsfest«)

Donald: »Ich habe mir das Buch ‘Do it yourself’ gekauft. Auf deutsch ungefähr: ‘Selbst ist der Mann’! Aber es muß heute ja englisch sein.«
(aus »Selbst ist der Mann«)