Diese Gadgets machen den Urlaub perfekt

1. April 2015

Von Powerbank bis Geldversteck: Mit diesen Gadgets wird der Urlaub noch schöner – und sie passen in jede Reisetasche. 

1. Powerbank

Ohne Smartphone geht heute gar nichts mehr. Und natürlich ist das Allround-Talent auch immer und überall dabei. Wir nutzen es schließlich als Fotokamera, Spiegel, für Musik und ab und zu erfüllt es dann ja auch noch seinen eigentlichen Zweck – des Telefonierens. Doch immer bessere Smartphone-Modelle beanspruchen oft auch stärker die Akku-Leistung. Eine Power-Bank kann Abhilfe schaffen und sorgt auch unterwegs für genügend “Saft”, wenn mal keine Steckdose in unmittelbarer Nähe ist. Mit leistungsstarken Powerbanks mit z.B. 13.000 mAh lässt sich ein Smartphone ca. sechs Mal vollständig aufladen. Hunderte Male kann eine Powerbank in der Regel selbst wieder aufgeladen werden.

2. Boom Boom

Meeresrauschen, intime Konzerte in Pubs oder der Trubel auf dem Broadway. Möchte man besondere Momente wie diese auch nach dem Urlaub am liebsten immer wieder genießen, gehört der stylische Boom Boom in die Tasche. Mit dem Lautsprecher aus dem Hause binauric können beliebige Geräusche in 3D aufgenommen werden und nachträglich über App und Kopfhörer in dreidimensionalem Sound wieder und wieder angehört werden. So wird auch die Diashow vom Urlaub zum absoluten Highlight.

3. Platypus Softbottle

Trinken ist das A und O – und sperrige Plastikflaschen das, was man am wenigsten im Koffer, in dem ohnehin meist Platzmangel herrscht, gebrauchen kann. Die Platypus Softbottle kommt dagegen klein und praktisch daher. Sie passt in jede gewöhnliche Flaschenhalterung und lässt sich falten oder rollen, wenn sie leer ist und auf den nächsten Einsatz am Wasserhahn wartet. Die Wundertrinktüte ist ideal für Backpacker, für’s Trecking oder für Sportler und lässt sich nach dem Auffüllen und Austrinken ganz bequem in jedem noch so vollen Rucksack verstauen.

4. Lucas Papaw Ointment

Lucas Papaw Ointment – An den roten kleinen Tuben aus Australien kommt kaum noch jemand vorbei. Kein Wunder! Die Mixtur aus Papaya-Frucht, Bienenwachs und Rapsöl spendet trockener und empfindlicher Haut über Stunden Feuchtigkeit. Der pflanzliche Pflegebalsam bekommt trockenen Lippen sehr gut, schadet auch bei Wunden nicht und wirkt sehr beruhigend auf Insektenstiche. Außerdem passt die kleine Creme in jeden Kulturbeutel und ist so ergiebig, dass sie oft mehr als nur einen Urlaub übersteht.

5. Tansafe Geheimversteck

Bargeld, Schlüssel, Smartphone. Wer sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen und alle Fünfe gerade lassen möchte, der hat meistens keine Lust gleichzeitig auf seine Wertsachen aufzupassen. Ein alter und schlechter Trick ist es, das Handtuch über seine wichtigsten Schätze zu legen. Viel besser dagegen macht sich eine Sonnencreme-Packung, in der alles andere als die Creme Platz findet. Tansafe ist eine getarnte Sonnencreme, die man aufschrauben kann und genug Platz für ein ordentliches Bündel Bares bietet. Auch erhältlich als Bierdose, Cola-Dose oder Schlüsselanhänger.

6. UV-Messgerät

Um sich gegen die Sonneneinstrahlung optimal zu schützen bzw. die Stärke der Strahlen zu einer bestimmten Tageszeit besser einschätzen zu können, sollte das tragbare UV-Messgerät von Oregon nicht fehlen. Neben der Überwachung von UV-Pegel und Temperatur, berechnet das kleine Gerät die maximale Besonnungszeit aus UV-Wert, Sonnenschutzfaktur und UV- Typ und kann so bedeutend zur Minimierung der Hautkrebsgefahr beitragen. Mit Trageband und Uhrzeit ersetzt es außerdem die Armbanduhr und ist für Wanderausflüge und auch Skiurlaube, in denen man oft die Stärke der Strahlungen unterschätzt, das perfekte Reise-Gadget.

Ähnliche Beiträge: