Die Geschichte von Schloss Bensberg

25. Juli 2015

Die Geschichte von Schloss Bensberg beginnt als repräsentatives Jagdschloss für die zweite Frau von Kurfürst Johann Wilhelm II.. Er ließ das Prunkhaus nach den architektonischen Vorbildern Versailles und Winchester Castle 1703 bauen. Bereits damals fand es Bewunderung, unter anderem durch Johann Wolfgang von Goethe, der die exponierte Lage auf der Bensberger Bergterrasse mit Blick auf die Domstadt Köln genoss und diesen Ort als einmalig befand.

Die Geschichte von Schloss Bensberg

Nachdem der Kurfürst 1716 starb, kehrte seine Witwe samt Gefolge nach Italien zurück, so dass das Gebäude zum Teil unvollendet blieb. Im Laufe der Jahrhunderte und der Geschichte von Schloss Bensberg diente es unter anderem als Lazarett, Kadettenhaus oder Internat, bis es 1997 die AachenMünchener Lebensversicherung AG kaufte und mit einer Investition von 75 Millionen Euro zu einem Grandhotel der Luxusklasse umbauen ließ.

Im August 2000 eröffnete die Althoff Hotel Collection unter Leitung von Thomas H. Althoff das heutige Grandhotel Schloss Bensberg. Mit 84 Zimmern und 36 Suiten bietet es ein einzigartiges, luxuriöses Ambiente. Die prächtige barocke Anlage sucht weltweit ihresgleichen. Geadelt wird das Hotel von Deutschlands Koch Nr. 1, Joachim Wissler, der weltweit zu den besten zwölf Köchen zählt.

Das Schlosshotel bietet dem Gast neben exzellenter Kulinarik großzügigen Raum, um Momente der Entspannung und Inspiration zu finden. So wartet in der schlosseigenen Bibliothek eine große Auswahl teils antiquarischer Werke. Eine herausragende Gemälde- und Skulpturen-Sammlung spiegelt den intellektuellen Anspruch des Hauses wider.

Im über 1.000 Quadratmeter großen Beauty- und Spabereich hat der Gast die Möglichkeit zu entspannen.

Zwei Restaurants sorgen für das kulinarische Verwöhnprogramm: Im Gourmetrestaurant Vendôme kocht Joachim Wissler, der mit drei Michelin-Sternen, 19,5 Gault Millau Punkten sowie fünf Feinschmecker „F“ ausgezeichnet wurde. Damit positioniert er das Restaurant unter den zwölf besten Adressen weltweit und als bestes deutsches Restaurant auf der „The World’s 50 Best Restaurants“ -Liste. Die Trattoria Enoteca entführt den Gast in die italienische Küche.

Ähnliche Beiträge: