Die besten Reistipps zum Jahresende

19. Oktober 2010

Sie sind noch auf der Suche nach einer passenden Idee für einen Urlaub in den kommenden Monaten? Unsere Redaktion hat für Sie eine Übersicht mit den besten Reisetipps zum Jahresende zusammengestellt:

El Dia de los Muertos, Mexiko

In Mexiko werden die Verstorbenen nicht betrauert, sondern gefeiert. Dass der Besuch der Toten auf die Nacht vom 1. auf den 2. November fällt, ist kein Zufall. Nach der Eroberung Mexikos durch die Spanier versuchten christliche Missionare, die Feierlichkeiten der Azteken zu unterbinden; der Dia de los Muertos wurde stattdessen mit den christlichen Feiertagen Allerseelen und Allerheiligen zusammengelegt. Ab Mitte Oktober sind Totenschädel und Skelette aus Marzipan, Schokolade und Zuckerguss in vielen Teilen Mexikos ein allgegenwärtiges Bild. Damit die Toten den Weg aus dem Jenseits zum Haus der Familie finden, werden als Wegweiser vom Grab gelbe Blumen gestreut und Laternen an die Häuser gehängt.

Sankt Martins Fest, La Palma
Sankt Martin ist der Schutzheilige einer Reihe von Berufsständen, so auch der Winzer. Das wird auf La Palma zum Anlass genommen, am Martinstag, dem 11. November, den neuen Wein anzustechen. Die Bodegas der Insel bieten jungen Wein an, dazu gibt es vielerorts geröstete Kastanien.
Macy’s Thanksgiving Parade, New York
Die riesigen Ballons gehören zur Macy’s Parade wie der Truthahn zum Thanksgiving Dinner. Am 24. November, dem Tag vor Thanksgiving, kann man am American Museum of Natural History zwischen 15 und 20 Uhr dabei zusehen, wie diese Ballons mit Helium gefüllt werden. Die Parade beginnt um 9 Uhr, doch die Zuschauer versammeln sich bereits zwei bis drei Stunden vorher an der Paraderoute, um sich die besten Plätze zu sichern.
Contemporary Istanbul
Was für ein glücklicher Zufall, dass die Messe „Contemporary Istanbul“ in dem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum feiert, in dem Istanbul eine der europäischen Kulturhauptstädte ist. Die Ausstellung für zeitgenössische Kunst – hauptsächlich, aber nicht nur – aus dem arabischen Raum ist bereits eine feste Größe im internationalen Kunstmarkt und findet 2010 vom 25. bis zum 28. November statt.
Ferrari World, Abu Dhabi
Wer wollte nicht schon immer mal wissen, wie sich die Beschleunigung von 0 auf 100 in einem Ferrari Formel 1-Wagen anfühlt? Vom 27. Oktober an können eingefleischte Ferrari-Fans genau das im Freizeitpark Ferrari World in Abu Dhabi herausfinden. Die Achterbahn Formular Rossa erreicht außerdem Spitzengeschwindigkeiten von 240 km/h und ist damit so schnell, dass die Fahrgäste Schutzbrillen tragen müssen.
Küssnachter Klausjagen, Schweiz
Das „Klausjagen“ hat sich vermutlich aus der alten germanischen Tradition entwickelt, um die Wintersonnenwende herum Dämonen mit Lärm zu vertreiben. Nach der Ausbreitung des Christentums scheiterten auch in Küssnacht alle Versuche, dem heidnischen Brauch den Garaus zu machen, deshalb wurde er kurzerhand zum Umzug des Heiligen Nikolaus umfunktioniert. Ausnahmsweise schon am 3. Dezember, da der 5. Dezember ein Sonntag ist, gehen in Küssnacht um 20.15 Uhr die Lichter aus, und das „Klausjagen“ beginnt.
European Film Awards Gala 2010, Tallinn
Die Verleihung des Europäischen Filmpreises ist das Gegenstück zur Oscar-Verleihung und dient 2010 als Auftakt für Tallinn als eine der europäischen Kulturhauptstädte 2011. Im Rahmen der Gala am 4. Dezember werden die besten europäischen Filme, Regisseure und Schauspieler aus dem vergangenen Jahr prämiert.
Internationales Geschichten-Festival in Los Silos, Teneriffa
Beim Internationalen Geschichten-Festival im Nordwesten Teneriffas treffen die besten Geschichtenerzähler der Welt aufeinander. Viele von ihnen untermalen ihre Erzählungen mit Tanz und Musik, so dass die Darbietungen auch Zuhörern gefallen, die kein Spanisch verstehen. Dieses Jahr dreht sich alles um Piraten. Milde Temperaturen machen es möglich, das Festival im Freien auf der Plaza Nuestra Señora de la Luz abzuhalten. Die genauen Daten stehen noch nicht fest, für gewöhnlich fällt das Festival auf die Tage rund um das erste Wochenende im Dezember.
Winter Magic Amsterdam
Die Grachten der niederländischen Metropole sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, doch vor Weihnachten kommen sie noch attraktiver daher als sonst – sie sind nämlich beleuchtet. Vom 10. Dezember bis zum 1. Januar 2011 erstrahlen Brücken und Boote in weihnachtlichem Glanz. Das Highlight ist die Weihnachtsparade am 23. Dezember von der Prinzengracht zur Amstel, an der 40 festlich geschmückte Kanalboote durch die Grachten gleiten. Von den vielen Brücken aus hat man den besten Blick auf die Parade, außerdem gibt es dort Glühwein und heiße Schokolade zum Warmbleiben.

Auftaktspringen der Vierschanzentournee am 28. und 29. Dezember in Oberstdorf
Die Vierschanzentournee gehört zum Jahreswechsel wie Sekt und Feuerwerk. Wie wäre es zur Abwechslung mal damit, live dabei zu sein, anstatt das Event nur am Bildschirm zu verfolgen? Pässe für die gesamte Veranstaltung gibt es bereits seit dem 5. Oktober, der Vorverkauf der Einzeltickets für einen der beiden Tage beginnt am 2. November. Und wenn Reisende schon mal da sind, können sie den Besuch des Auftaktspringens gleich mit dem Winterurlaub über Silvester verbinden.