Die beste Streaming-Software 2021

17. November 2021

Sie möchten mit dem Livestreaming beginnen und wissen, dass Sie eine Streaming-Software benötigen. Wir zeigen, worauf man bei der Auswahl achten muss. Das ist die beste Streaming-Software 2021.

Was man zum Streamen braucht

Bevor Sie sich für die beste Streaming-Software entscheiden können, sollten Sie wissen, was ein Live-Streaming-Setup ausmacht und was man alles benötigt. Zwar unterscheidet sich der Aufbau ein wenig, je nach Einsatzfeld, ist aber im wesentlich gleich.  Man benötigt:

  1. Eine Audio-/Videoquelle – um das Signal für den Livestream bereitzustellen
  2. Eine Capture-Karte – um die Kamera an den Computer anzuschließen
  3. Ein Encoder – um den Input zu encodieren, das bedeutet, ihn in das richtige Format zu bringen
  4. Eine stabile Internetverbindung – für die Übertragung der Daten zum Zielort, 10 Mbit/Sekunde im Upload sollten es sein
  5. Ein Streaming-Dienst, der das Ziel ist, von YouTube über Twitch bis zum eigenen Video-Player ist vieles denkbar

Diese 5 Punkte erhalten erst einmal alles, was man benötigt. Egal, ob man aus Hobby oder professionellen Gründen streamen möchte. Die Streaming-Software ist ein Teil dieses Aufbaus.

Welche Arten von Streaming-Software gibt es auf dem Markt?

Grundsätzlich unterstützen zwar nahezu alle Livestream-Lösungen den populären H.264 Encoding Standard und sind sich in der Grundfunktionalität auf den ersten Blick recht ähnlich – die Unterschiede liegen aber im Detail. Sie sollten dabei insbesondere drei wichtige Punkte berücksichtigen:

Internet-Videostreaming macht mehr als die Hälfte des weltweiten Internetverkehrs aus, und er wächst weiter. Da ständig neue Streaming-Dienste auftauchen – jedes soziale Netzwerk hat jetzt einen – wird es schwierig, die Optionen zu sichten und die beste Streaming-Software auszuwählen.

  • Kompatibilitätsprobleme. Die meisten Streaming-Plattformen nutzen das gängige RTMP Protokoll dafür – jedoch nicht alle! Viele Social Media Plattformen und Streaming Websites nutzen es zur Medienwiedergabe, aber beim Punkt Server und Streaming wird es bei einigen Diensten unweigerlich zu Kompatibilitätsproblemen kommen.
  • Features und Einstellungen. Livestreaming Software gibt es mit zahlreichen Features, die sich positiv oder negativ auswirken können.
  • Preis.

Die beste Livestream-Software 2021

Die richtige Livestream Software gibt Ihnen die richtigen Mittel an die Hand um Ihren Live Stream perfekt in Szene zu setzen! Wir stellen Ihnen im Folgenden die wichtigsten Vertreter vor:

1. OBS Studio

Das Open Broadcaster Software Studio (OBS) öffnet Ihnen Tor in die Welt des Live Streaming. Es ist kostenlos und für eine ganzen Reihe von Systemen (z.B. Windows, MacOS und Linux) verfügbar. OBS kann weitreichend an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Der Nachteil liegt auf der Hand: OBS Studio ist open-source, es gibt also keinen offiziellen Support. Dahinter steht eine große und engagierte Community, die bei Fragen helfen kann – allerdings ist das auch nicht immer jedermanns Sache.

2. Streamlabs OBS

Die Streamlabs Version von OBS Studio, bekannt als SLOBS, ist eine benutzerfreundlichere Variante von OBS. SLOBS ist ebenfalls kostenlos, bietet Support und Features, die diese Streaming Software insbesondere für Gamer interessant macht. Leider unterstützt SLOBS nicht alle Streaming Plattformen und man sollte sich auf gelegentliche Fehler einstellen.

3. XSplit

Eine professionellere live streaming software Lösung ist XSplit. Einfache Bedienung, Support und zwei Varianten (kostenlos und Premium inkl. Upgrade-Option) stehen zur Verfügung. XSplit kann auch mit Software und Plugins von Drittherstellern verwendet werden. Auch wenn XSplit einfach zu bedienen ist, setzt es zumindest Grundkenntnisse in Encoding voraus, da vordefinierte Einstellungen fehlen. XSplit ist nur für Windows verfügbar und in der kostenlosen Variante sind zahlreiche Funktionen blockiert.

4. vMix

Für Streaming Profis mit 4k Ambitionen ist die vMix Streaming Software eine gute Wahl – und besitzt auch in der Einsteigerversion ein kostenloses Preismodell. vMix hat den umfangreichsten Funktionsumfang, bietet hervorragenden Support und ist mit zahlreichen Preismodellen an die eigenen Bedürfnisse anpassbar. Knackpunkte: großer Ressourcenhunger, keine Version für Mac oder Linux erhältlich und hoher Preis bei vollem Funktionsumfang.

5. Contentflow

Eine Streaming-Software für professionelle Anwendungsfelder (Preis beginnt bei 879 Euro/Monat) ist sicherlich Contentflow. Dafür bekommt man nicht nur alle Funktionen, sondern auch CDN und Player, den man in jede Website oder App einbinden kann. Streamen geht bis zu 4K, alles über den Browser, eine Installation ist nicht erforderlich.

Fazit

Auf Ihrem Weg zum Livestreamer müssen Sie die beste Streaming-Software für Ihre Bedürfnisse auswählen. Auch wenn sich die Software Ihrer Wahl im Laufe der Zeit ändern kann, ist es wichtig, dass Sie sich die erste Software, die Sie auswählen, gut überlegen, damit Sie einen guten Start haben.

Es ist wichtig, die wichtigsten Komponenten einer Streaming-Software zu verstehen, sich mit dem gesamten Streaming-Setup vertraut zu machen und nach Möglichkeiten zu suchen, die Funktionalität der Software zu erweitern

Ähnliche Beiträge:

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen