Die außergewöhnlichsten Hotelberufe

12. Januar 2015

Eine Sake Sommelière in Rio de Janeiro, ein Papageien-Pfleger an der Riviera Maya und ein Pianostimmer in St. Petersburg – diese Berufe sind außergewöhnlich.

Ein bisschen Japan in Rio mit Sake Sommelière Rejane Kawano im Belmond Copacabana Palace

Liebhaber des japanischen Reisweins können in Rio de Janeiro von der Sake Sommelière Rejane Kawano alles Wissenswerte über das Traditionsgetränk erfahren. Der Arbeitsplatz der Halbjapanerin ist das erste Luxus-Restaurant mit pan-asiatischer Küche in Rio de Janeiro, das dieses Frühjahr vom Belmond Copacabana Palace unter dem Namen „MEE“ eröffnet wurde. Rejane Kawano arbeitete als Sake Sommelière in einem japanischen Restaurant in Barcelona, bevor sie in diesem Jahr ihre Position im „MEE“ antrat. Dort bietet sie zu jedem Gericht und für jeden Gast den passenden Sake aus über 25 verschiedenen Sorten an. In Brasilien ist sie eine der fünf Sake Sommelières landesweit und in Rio bislang die Einzige.

Vom Chefgärtner zum Papageien-Pfleger im Belmond Maroma Resort & Spa auf Yucatán

Bartolo Caamal, seit 2003 Chefgärtner im Belmond Maroma Resort & Spa auf der Halbinsel Yucatán an der Riviera Maya, umsorgt nicht nur die Pflanzen des weitläufigen Resortdschungels, sondern auch den zehnjährigen Hotelpapagei Adelita. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der naturverbundene Mexikaner neben der intensiven Pflege von Bananenstauden und duftenden Blumengärten immer mehr auch der Papageienpflege hingegeben. Heute sind Bartolo und Adelita zu einem Team zusammengewachsen, das den Hotelgästen auf Wunsch gerne für ein farbenfrohes Erinnerungsfoto Modell steht oder sie im Chor mit einem “Hola” oder “Hello” begrüßt. Das Sprechen hat Bartolo seinem gefiederten Kollegen beigebracht.

Der Pianostimmer im Belmond Grand Hotel Europe, St. Petersburg begeisterte schon Elton John

Ein feines Gehör und die Liebe zur Musik sind gefragt bei der Profession von Armen Yeghikian. Der studierte Musiker und gebürtige Armenier hört seit 1991 bei den insgesamt neun antiken Pianos im Belmond Grand Hotel Europe genau hin. Mit Stimmgabel und Stimmkeilen sorgt er bei den Hotelpianos für den perfekten Klang. Davon konnte sich schon Elton John überzeugen, als er im Hotel in einer der Pianosuiten residierte. Platz für einen Flügel bietet demnächst auch die größte Hotelsuite St. Petersburgs, die derzeit im Rahmen der diesjährigen Renovierungsarbeiten im Belmond Grand Hotel Europe entsteht.

Zwischen Vierbeinern und Olivenhainen: der Eselflüsterer vom Belmond La Residencia in Deià

Panxo, Alba, Lluna, Nillo und Fosc heißen die fünf Esel des Belmond La Residencia in Deià, die der gebürtige Mallorquiner und Hotelgärtner Xisco Oliver seit vier Jahren umsorgt. Schon 20 Jahre länger hegt und pflegt er die Zitronen- und Olivenbäume in der mallorquinischen Gartenlandschaft des Hotels. Die hoteleigenen Olivenhaine bilden den Rahmen für das Hotel und liefern die Früchte für das hauseigene Olivenöl, das die Gäste bei einem typisch mallorquinischen Picknick verkosten können. Dem kulinarischen Erlebnis geht eine Wanderung durch die Olivenhaine voraus, bei der die Esel den Proviant für das Picknick tragen. Ziel ist eine verlassene Schäferhütte am Rande der Olivenhaine mit unverstelltem Blick auf das Tramuntanagebirge. Xisco sorgt für das allgemeine Wohl der Vierbeiner, damit sie die Gäste wöchentlich bis zu zwei Mal beim Picknickausflug begleiten können.

 

Buchbar über www.belmond.com

Ähnliche Beiträge: