Die 10 erfolgreichsten YouTube-Werbevideos 2014

25. Januar 2015

Google hat für die Ermittlung der Top Ten die Zahl der aus Deutschland erfolgten Klicks auf YouTube-Werbevideos gemessen. Ein Mindestanteil musste dabei aus unbezahlten Klicks bestehen – auf diese Weise wurde sichergestellt, dass kein Werbetreibender sich den Platz in der Liste mit besonders großem Werbebudget schlicht erkaufen konnte – die Kreation musste auch viral erfolgreich sein.

Die 10 Spots im Überblick

  1. EDEKA: “Supergeil” (feat. Friedrich Liechtenstein)
  2. Nike Football: “Winner Stays” (feat. Ronaldo, Neymar Jr., Rooney, Ibrahimovic, Iniesta und weitere)
  3. Nike Football: “The Last Game” (feat. Ronaldo, Neymar Jr., Rooney, Ibrahimovic, Iniesta und weitere)
  4. Wren: “First Kiss”
  5. EDEKA: “Kassensymphonie”
  6. Beats by Dre: “The Game before the Game”
  7. Check 24: “Everybody dance now!”
  8. Media Markt: “Mit Dante im Samba-Markt”
  9. Gillette: “Lionel Messi & Roger Federer Trading Places Gillette #InnerSteel”
  10. Mercedes-Benz: “Dirty Driving”

Der Edeka-Spot “Supergeil” mit Friedrich Liechtenstein tanzte 2014 allen anderen Werbevideos auf YouTube in Deutschland davon. Mit neun Millionen Views sicherte sich die Kreation der Werbeagentur Jung von Matt Platz 1 in der Rangliste.

Silber und Bronze gehen an Nike mit den Spots “Winner Stays” und “The Last Game”. In diesen kicken Neymar, Cristiano Ronaldo und andere Stars unter dem Claim “#riskeverything” um Ruhm und Ehre. Das gesamte Ranking zeigt deutlich, welche große Bedeutung der Fußball-Weltmeisterschaft in der Kreativbranche zugedacht wurde: Fünf der zehn Gewinner-Spots werben mit internationalen Star-Kickern.

Als viraler Erfolg hat sich außerdem der Spot “First Kiss” der Modemarke Wren durchgesetzt. Für diesen küssten sich scheinbar zwanzig völlig fremde Menschen zum ersten Mal. Die Kamera begleitete sie von der unbeholfenen Begrüßung bis zum zärtlichen Abschied. Der entstandene Clip erzielte international 97 Millionen Views und wurde in Deutschland von vielen Medien aufgegriffen.

34,4 Millionen Mal schauten sich YouTube-Nutzer die Top Ten im vergangenen Jahr an. Das entspricht einer Spielzeit von 1,8 Millionen Stunden. In dieser Zeit könnte man fast 160.000 Mal die gesamte “Herr der Ringe”-Trilogie schauen – in der Extended-Version. Die durchschnittliche Dauer der zehn Videos liegt mit 3:12 Minuten schon fast bei Kurzfilmlänge. Und genau das sind die Clips auch: kurze, emotionale Geschichten im Filmstil.

Dazu Oliver Rosenthal, Industry Leader Creative Agency bei Google: “Werbung auf YouTube schafft völlig neue Möglichkeiten des Geschichtenerzählens.”

3 Kommentare

  • Kathrin
    6 Jahren ago

    Bin echt gespannt, was sich der Handel noch so alles einfallen lässt, um wieder mehr Kunden in die Läden zu holen! Interessant waren ja letzes Jahr die Videos-Hitts auf Youtube(Edeka), oder die ganzen Shoppinghelferapps, wie von Meinprospekt(http://www.meinprospekt.de).

  • Kathrin
    6 Jahren ago

    Bin echt gespannt, was sich der Handel noch so alles einfallen lässt, um wieder mehr Kunden in die Läden zu holen! Interessant waren ja letzes Jahr die Videos-Hitts auf Youtube(Edeka), oder die ganzen Shoppinghelferapps, wie von Meinprospekt.

  • admin
    6 Jahren ago

    Wahrscheinlich sollen über das Smartphone, die Verbindung von Apps, Hinweise auf neue Angebote, etc. mehr Kunden in die Geschäfte locken wäre mein Tip.