Der richtige Sonnenschutz

27. April 2014

Jeden Sommer das gleiche Dilemma: Wenn die Grundbräune nach 14 Tagen endlich erreicht ist und man zu Sonnenschutzprodukten mit niedrigerem Lichtschutzfaktor greifen könnte, ist der Sommerurlaub meist auch schon vorbei. Und so greift der ein oder andere direkt zu einem Produkt mit niedrigem Lichtschutzfaktor und riskiert Hautschäden.

Sowohl eine schnellere, intensivere und länger anhaltende1 Bräune als auch einen verbesserten Eigenschutz der Haut ist ganz ohne Selbstbräuner möglich. Dafür gibt es Produkte die den natürlichen Bräunungsverstärker Tosolin enthalten, der die Melaninbildung in der Oberhaut intensiviert. Die hauteigene Pigmentierung wird verstärkt. Das Ergebnis: eine schnellere, intensivere und länger anhaltende Bräune. Neben einer Sommerbräune wird auch der Eigenschutz der Haut vor Sonnenschäden verbessert, denn die natürliche Bräune ist ein effektiver Eigenschutzmechanismus der Haut.

Darüber hinaus verstärkt Tosolin die Aktivität der sogenannten Langerhans- Zellen und verbessert so den Schutz vor sonnenbedingten Schäden wie vorzeitiger Hautalterung und Fältchenbildung.