Den richtigen Livestream Anbieter finden

18. Februar 2021

Was ist ein Livestream Anbieter und wie findet man den richtigen? In dieser Übersicht erkläre ich die Hintergründe und liefere Dir Tipps, wie man den richtigen Anbieter für sich findet und worauf man achten muss. 

Livestream Anbieter
Mikrofon für den Livestream. Foto: Javier Esteban

Aber beginnen wir zunächst einmal mit einer Begriffsdefinition: Was ist überhaupt ein Livestream Anbieter? Im Grunde kann man diese in drei Kategorien einteilen. Zum einen gibt es Streaming-Dienste, der bekannteste ist sicherlich Netflix, die (Live)streaming Angebote über Ihre Plattformen anbieten. Man kann sich dort also Inhalte anschauen.

Die zweite Kategorie sind Software-Anbieter mit Tools, mit denen man selbst Livestreams aufsetzen und ausspielen kann. Das bekannteste Beispiel für diese Kategorie sind sicherlich Tools wie YouTube Live, aber auch Twitch oder spezialisierte Apps wie UStream oder Bambuser gehören dazu. Der Bereich der Video Konferenz Tools, also Programme wie Zoom oder

Und in der dritten Kategorie sind die Livestream Anbieter, die als Dienstleister, also als Produktionsfirma von Euch beauftragt werden können, um einen Livestream zu produzieren und zu streamen.

Welcher Livestream Anbieter ist der passende?

Aus dieser Übersicht wird klar, dass es die eine Antwort darauf nicht gibt. Zunächst sollte man sich darüber im Klaren sein, was man sucht, bzw. was man machen möchte. Geht es um den Konsum von Medieninhalten, bietet sich das Spektrum von Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video (hier gehts zur kostenfreien Testphase), Disney+, aber auch Joyn oder TV Now an. Fast alle dieser Dienste bieten eine kostenfreie Testphase an, bei den meisten gibt es eine monatliche Laufzeit, das bedeutet, man kann immer zum Monatsende den Vertrag beendet. Es empfiehlt sich also, sich verschiedene Livestream Anbieter anzuschauen und diese zu testen.

Den richtigen Livestream Anbieter finden 2
Video Call. Foto: Visuals/ Unsplash

Selber Streamen

Wer selbst seine Inhalte streamen möchte, findet dafür verschiedene Livestreaming Software auf dem Markt. Das Angebot reicht von kostenfrei (Twitch, YouTube) bis hin zu Kostenpflichten Software-Tools. Eine gute Übersicht, welches Kategorien von Livestreaming-Software es gibt, findet sich hier. Hier kommt es bei der Entscheidung sehr darauf an, was man inhaltlich vorhat. Wer zum Spaß seine Letsplay-Videos streamen möchte, findet bei Twtich sicherlich alles, was er benötigt. Wer überlegt, einen Vortrag zu streamen, vielleicht auch im geschäftlichen Rahmen, und diesen auf der eigenen Website einbinden möchte, benötigt dafür ein anderes Software-Setting. Oder vielleicht, und damit kommen wir zur dritten Kategorie, wäre hier auch ein Dienstleister als Livestream Anbieter das richtige.

Livestream Anbieter als Dienstleister

Denn insbesondere dann, wenn man sich mit der benötigten Technik nicht auskennt, oder wenn man sich hier nicht einarbeiten möchte, kann ein Dienstleister einem diese Themen abnehmen. So kann man sich komplett auf seinen Inhalt konzentrieren. Auch dann, wenn es sich bei dem Livestream um ein einmaliges Event handelt, kann eine Produktionsfirma als Livestream Anbieter die richtige Wahl sein. Natürlich hängt dies auch von dem zur Verfügung stehenden Budget ab – schließlich kostet ein Dienstleister Geld. Daher wäre dies eine Option, die vor allem im professionellen Rahmen in Frage kommen dürfte. Und es gibt auch Anbieter, die verschiedene Bereich kombinieren. So bietet beispielsweise Contentflow eine Livestreaming-Software, aber auch die Produktion von Livestreams an.

Consent Management mit Real Cookie Banner
Stielwarzen entfernen