Wie man sich heute bettet – die Matratze von eve

19. November 2017

Vor einiger Zeit gab es noch Dinge, von denen ich mir nicht vorstellen konnte, dass man sie mal online kaufen würde. Matratzen etwa, schließlich muss man die ja vorher testen. Dachte ich. Dass das eine das andere nicht ausschließt zeigt die Matratze von eve.

Der Matratzenkauf

Solange ich denken kann gab es bei uns immer Federkernmatratzen. Warum? Es war halt so. Da es bei den Matratzenläden nur die Wahl zwischen (teuren) Fachgeschäften, Kaufhäusern und den dubiosen Händlern mit Dauerrabatten gab war der Matratzenkauf kein Thema, dem ich mich gerne widmete. Und das, obwohl man viel Zeit auf einer Matratze verbringt.

Die eve Matratze

Daher wurde ich auch hellhörig als ich von der eve Matratze erfuhr. Sie besteht aus verschiedenen Schaumarten. Die oberste Schicht ist 3 cm dicker Memoryschaum. Dieser passt sich den Körperkonturen an, vermeidet Druckpunkte oder ein zu tiefes Einsinken. Und – was bei Doppelbetten sehr interessant ist – er fängt Bewegungen ab. Wenn sich ein Partner im gemeinsamen Bett sehr stark bewegt sollte das den eigenen Schlaf nicht mehr stören. Dann kommt eine ebenfalls 3 cm dicke Schicht aus einem Komfortschaum. Dieser hat verschiedenen Zonen um Schultern, Taille, die Hüften und die Wirbelsäule zu entlasten. Darunter kommen dann 18 cm Basisschaum für eine gute Federung. Die Matratze eve gibt es in verschiedenen gängigen Größen, sie kostet ab 349 Euro. Mit dem Federkern von früher hat das nicht mehr viel zu tun.

Und auch das ganze Drumherum ist anders: Bestellt wird eve online, die Lieferung erfolgt kostenlos in einem handlichen Paket. Durch die Vakuumverpackung entfaltet die Matratze die volle Größe erst zu Hause. Und weil der Hersteller wohl ahnt, dass einigen Kunden eine Bestellung so ganz ohne Probeliegen doch etwas gewagt ist, gewährt er 100 Nächte Probeschlafen. Sollte die Matratze nicht überzeugen kann man sie wieder abholen lassen. Das ist nicht nur guter Service, sondern spricht auch für die eigene Überzeugung vom Produkt. Und 10 Jahre Garantie sprechen auch für sich.

Wir wissen ja: Schlafen ist das neue Joggen. Das mag man übertrieben finden, und man muss auch nicht jedem Hype aus den USA hinterherlaufen. Aber der Ausspruch „wie man sich bettet so liegt man“, in diesem Fall ganz wörtlich genommen, sagt nichts anderes. In Relation zum Gesundheitsfaktor ist die Matratze eve auf jeden Fall eine lohnenswerte Investition. Die bequeme Onlinebestellung mit kostenfreier Lieferung direkt ins Haus lässt keine Ausrede mehr zu warum man das Thema neue Matratze aufschieben sollte.

Alles rund ums Bett

Und wer es gleich richtig machen will kann ein Kissen aus Viskoschaum gleich mitbestellen. Auch eine Bettdecke (Füllung aus 90% Entendaunen und 10% Entenfedern) und Bettwäsche sind bei eve im Angebot. Ein Pyjama, ein Schlaf-Shirt und das eve Bett. Letzteres kostet 499 Euro und ist in drei Größen und zwei Versionen erhältlich. Der Rahmen ist aus massiver Kiefer, die Beine aus Esche und die Polsterung aus einer Wollmischung. Es gibt eine Version mit Kopfteil, eine ohne. Immer dabei ist ein Lattenrost aus Buche. Damit kann man sich das Bett und alles was dazu gehört bei eve bestellen.

Eines gemeinsam haben alle eve-Produkte: Es gibt nicht zu viele Varianten, sondern es geht darum, das jeweils optimale Produkt zu entwerfen. „Simpel, aber perfekt.“ Was einfach klingt ist es beileibe nicht, dafür hat das Londoner Lifestylelabel viel getüftelt, entworfen und optimiert. Guter Schlaf und gutes Design gehören zusammen. Das alles macht das Aufstehen Morgens nicht unbedingt leichter, aber man kann den Tag voller Energie beginnen.

Update: Leider beitet Eve die Produkte in Deutschland nicht mehr an.