Style-Update: Was für die Ohren und ein Maßhemd durch Software

25. Januar 2018
Tailor & Tales Maßhemden. Foto: cgl.eu

Ein Maßhemd, aber nur mit virtuellem Maßnehmen, das ist die Idee von „Tailor & Tales“. Im Bestellprozess wählt man Farbe, Material, Kragenform etc. aus, danach geht es an die Maße. Die Software fragt dabei über eine Art Fragebogen bestimmte Angaben ab. Ein Maßband sollte man dafür schon haben, denn nicht alle Daten hat man sonst parat. Dann dauert es rund zwei Wochen bis das Hemd geliefert wird. Ich bin von der Passgenauigkeit wirklich sehr angetan, zumal ich anfangs ein wenig skeptisch war. 89 Euro kostet so ein Hemd, und sollte es nicht wie geplant sitzen wird es geändert oder neu geschneidert.

Für mich beginnt der Tag Morgens im Badezimmer, und dort brauche ich Musik genau so dringend wie schön warmes Wasser. Natürlich kann man dabei auch auf das Smartphone setzen, aber praktisch ist auch ein „Bad-Radio“. Etwa das „SRB 10“ von Blaupunkt. Das ist spritzwassergeschützt und ziemlich stylisch. Alle die gerne unter der Dusche singen, finden im SRB eine musikalische Begleitung: Dank der IPX5-Klassifizierung kann man es nämlich mit in die Dusche nehmen. Erhältlich ist es ist im Fachhandel oder bei Amazon.


Und wir bleiben beim Thema Audio. Wer kein ganze Radio möchte, für den darf es vielleicht ein  stoß-, staub- und wasserfeste Bluetooth-Lautsprecher sein. Ein handlicher Lautsprecher aus dem Hause Marley, nur so groß wie eine Trinkflasche, ist das Modell „Chant BT Sport“. Der Macht sich super im Winter auf dem Berg,  im Sommer am Strand (Schwimmen auf der Wasseroberfläche kann das Gerät auch), oder eben im Bad. Sein IPX7-Gehäuseschutz besteht aus Bio-Kunststoff, recycelbarem Aluminium und einem Silikon-Materialmix. Für Flexibilität bei Outdoor-Aktivitäten sorgt die Bluetooth-Reichweite von bis zu zehn Metern, ebenso wie die Freisprechfunktion zum Telefonieren und die Lithium-Ionen-Batterie mit bis zu acht Stunden Akkulaufzeit.

Ähnliche Beiträge: